Hier finden Sie die diagnostischen Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen

 

Diagnostik:

  • HNO-ärztliche Spiegeluntersuchung
    • mikroskopischer Untersuchung der Trommelfelle und Gehörgänge
    • Inspektion der Mundhöhle
    • endoskopischer Untersuchung des Naseninneren und ggf. der Nasennebenhöhlen
    • endoskopische Untersuchung des gesamten Rachenraumes
    • Lupenendoskopische Untersuchung des Kehlkopfes incl. der Stimmlippen
  • Stroboskopie
    • Funktionsuntersuchung der Stimmlippen mit geblitztem Licht
  • Hörtest
    • Tonaudiogramm (Hörtestung mit reinen Tönen unterschiedlicher Tonhöhe)
    • Sprachaudiomgramm (Hörtestung mit ausgewählten Worten)
    • Tympanogramm (Messung des Mittelohrdruckes)
    • die Messung der otoakustischen Emissionen (OAE, Messung von Schallwellen, die von den gesunden Hörsinneszellen erzeugt werden)
    • Brainstem evoked response audiometry (BERA, deutsch: Hirnstammaudiometrie)
  • Neugeborenen-Hörscreening
  • Gleichgewichtstestung
    • Diagnostik des Benignen Paroxysmalen Lagerungsschwindel (Otholithenschwindel)
    • Koordinations- und Tretversuche
    • Kalorische Testung der Vestibularorgane (Testung der Funktion der Gleichgewichtsorgane des Innenohres)
    • Elektro- bzw. Videonystagmografie (automatische Aufzeichnung der reflektorischen Augenbewegung bei Erkrankungen der Gleichgewichtsorgane)
  • Allergiediagnostik
    • PRICK-Testung (Aufbringen von allergenhaltigen Lösungen auf die Haut)
      Intranasale Provokation (Einsprühen von allergenhaltiger Lösung in die Nase, und Messung der Nasendurchgängigkeit vor und nach dem Allergen)*
    • RAST-Test (Radioallergosorbentest, in Zusammenarbeit mit dem kooperierenden Labor, werden spezifische IgE-Antikörper im Blutserum bestimmt)
  • Riechtest

 

 

Nach oben